Update
Mai 2017

Diese Bilder sind entstanden bei einem Urlaub Ende Februar 2012
Unsere Hunde und auch wir hatten sehr viel Spaß, eine tolle Unterkunft und haben uns toll erholt.
Dabei haben wir auch noch Balto vom Blautal getroffen, der hier auf den Bildern auch öfter zu sehen ist.
Vielleicht zeigen die Bilder ein wenig von den tollen Augenblicken, die wir erleben durften, bei Schnee, Regen, Sonne und auch bei wolkigem Wetter.
Danke an alle, die uns diese Tage ermöglicht haben, bes. unserem Papageiensitter.

Wir kamen diese Tage öfter ins staunen, was die Natur so alles fertigbringt und gestaltet.

Unsere Hunde waren dank Regen/Schneeanzug gut gerütstet und abends immer sehr sehr müde.

Ronja spielte öfter mal Schneepflug und auch auf den schmalsten Wegen fand sie noch was um auf dem Schnee zu surfen. Sie hatte richtig Spaß mit dem Schnee, wie die anderen auch.

Wie klein wir doch alle sind vor solchen Gesteinsriesen...

Wie heisst es in einem Havaneser Buch so schön?

Kleiner Hund ganz groß!!!!

von links nach rechts:
Ronja
Chira
Gino
Kiki
Balto

Wenn der Vater mit dem Sohne( Balto) einmal ausgeht das wird prima.... oooooooooooooooooooooooooho!

Wir hatten miteinander einen schönen Tag und sagen danke an Balto und sein Frauchen für diese Begegnung.

Toben im Schnee, die Blautaler Havis mögen das.

Als wir dann wieder heim kommen ist auch der letzte bei uns geschmolzen. Aber hier konnten sich alle noch einmal austoben.

Neben den tollen Spaziergängen haben wir uns allen natürlich auch viel Zeit zum Erholen genommen und auch die Gaumenfreuden kamen nicht zu kurz.



Alles in allem ein wunderschöner kleiner Urlaub für uns alle hier und sicher haben wir alle viele Bilder in unserem Herzen mitgenommen.



Ausserdem durften wir noch Havaneserwelpen bei den Havis vom Rottachberg knuddeln und sagen auch an diese Bande noch einmal herzlichen Dank für die Gastfreundschaft, wir haben uns haviwohl gefühlt.


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis