Update
Mai 2017

Durchfall beim Hund

Durchfall beim Hund ist gar nicht so selten und oft kann man mit einfachen Mitteln eine schnelle und gute Hilfe geben.
Ein von uns sehr gerne genommenes Mittel ist neben der Homöopathie die Karottensuppe nach Professor Ernst Moro(1874 – 1951), der um 1900 rum sehr viel Erfolge mit dieser Suppe hatte. Später wurde sie nach ihm benannt die Moro`sche Möhrensuppe. Erst ca. 100 Jahre später konnte nachgewiesen werden, wie sie wirkt.
Durch das Kochen der Karotten entstehen saure Oligogalakturonide die den Rezeptoren der Darmschleimhaut  ähneln und an pathogene Darmkeime andocken können. In der Folge davon werden die Keime ausgeschieden.
Dies funktioniert bei Mensch und Tier ähnlich und kann verhindern z.B. Antibiotika geben zu müssen.
Wir haben sie schon mehrmals an Hund und Mensch sehr erfolgreich verabreicht.

Einnahme der Suppe:
Ein bis zwei Tage anstelle der sonstigen Nahrung die Suppe geben, damit sollte der Durchfall gestoppt werden.
Sollte der Durchfall länger anhalten bitte einen THP oder Tierarzt aufsuchen. Besonders auf Dehydrierung des Tieres achten.
Die Suppe sollte schon bei Beginn der Durchfallerkrankung gegeben werden und auf mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt werden. ( ungefähr drei bis vier Mahlzeiten.)
Wir geben auch gerne im Übergang zum "normalen Futter" noch Magerquark mit evtl. ein wenig Honig zugemischt oder auch etwas Fleischbrühe zugesetzt.

Rezept der Moro`schen Möhrensuppe:

500 gr. Karotten (schälen und in kleine Stücke schneiden)
1 Liter Wasser

Alles eine Stunde kochen, dann mit einem Mixer /Stabrührer sehr fein pürieren und wieder auf einen Liter mit Wasser auffüllen.

Ca. 3 gr. Kochsalz dazu geben

Sollte nach der Erkrankung noch Suppe übrig sein kann man sie auch in sehr kleinen Portionen einfrieren und bei ersten Durchfallanzeichen auftauen und übers Futter geben.

Für Hund und/oder Katze kann man die Suppe auch ein wenig aufpeppen, einfach ein wenig Hühnerbrühe dazu geben oder ein wenig Hühnerfleisch mit kochen. Als passende Menge für eine Tagesration geht man von ca. 2% des Körpergewichtes aus.

Interessant auch wieder mal Dr. Ralph Rückert zum Thema Durchfall


Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis